Buchveröffentlichungen von Luis Walter

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Leseprobe:

Wie schön wenn Menschen lachen, wenn alle glücklich sind,

an kleinen Dingen freuen, wie früher noch als Kind,

wenn Menschen sich verstehen, miteinander reden kann,

dann ist dass doch das Schönste was uns passieren kann.

 

Wenn draußen auf dem Felde die Grille singt ihr Lied,

hoch über uns am Himmel der große Adler zieht,

wenn all das Wunderschöne, das uns einmal besang,

kann man sich daran freuen ist’s mir noch lang nicht bang.

 

Göttingen, 30. August 2005
 Seiten: 76
 Auflage: 1
 Sprache: deutsch
 ISBN: 3865375634

Preis: 16 Euro

Bezugsquellen:

 

                                                                              Cuvillier Verlag | Nonnenstieg 8, 37075 Göttingen
                                                    Telefon: 0551-54724-0 | Telefax: 0551-54724-21

                                                                                Amazon.de: Bücher: Gedichte die das Leben schrieb : Gedanken, Gefühle, Romantik

                                                      In Ihrem Buchhandel - 1 - 2 Tage Lieferzeit

                                                                      www.Cuvillier Verlag.de

                                                                      

 

 

Neu erschienen beim Wagner Verlag Gelnhausen

Loser ist ein kleiner hässlicher Bär der einfach nicht so schön geraten will.

Er wird gehänselt und verspottet. Anfangs nimmt er es noch als lustig hin, doch irgendwann merkt er, es ist den Kameraden ernst und er schämt sich deswegen. Er fühlt sich so gekränkt dass er das Weite in den Wäldern von Kanada sucht. Dort trifft er auf weitere Gleichgesinnte, auch sie irren alleine umher. 

Leseprobe:

.............Dieses Versprechen, das Sloppy gab, sollte auch gleich in die Tat umgesetzt werden. Denn während sie so redeten und inzwischen wieder fröhlich waren, hörten sie eine Bärenstimme und Loser merkte sofort, ein Artgenosse von ihm ist in Gefahr. Langsam und Vorsichtig näherten sich die Fünf immer mehr diesem Gejammer. Plötzlich standen sie vor einem Loch, einer tiefen Bärenfalle, darin war ein schöner und prächtiger Bär gefangen worden. Loser erkannte ihn sofort wieder, denn es gab weit und breit keinen schöneren, stärkeren und kräftigeren Bären als Victor. Ganz kurz erinnerte sich Loser noch daran wie er doch immer auf ihm herum gehackt hat, aber das war Schnee von gestern, jetzt war er in Gefahr und ihm musste geholfen werden, denn alleine würde er sich nicht befreien können. Loser bat Victor um Geduld, sie fünf würden ihm helfen und ihn retten.............................................................

Da erleben Loser und seine Freunde im Laufe der Zeit ein Abenteuer nach dem anderen.

ISBN 978-3-86683-113-1

www.wagner-verlag.de

 

 

Nun ist mir 2009 mein drittes Werk gelungen

"Ich glaub an Engel"

 

erschienen ist es beim BoD - Verlag in 

ISBN: 9783837096330

Auf 104 Seiten in gut lesbarer Schrift sind drei Geschichten 

und sechs Gedichte Gedichte zu lesen,

wie aus dem Leben gegriffen, die beschreiben wie nahe uns

doch unsere Schutzengel wirklich sind.

Leseprobe:

.............„Als wir wieder unten waren, da war es für einen Moment ganz still, alles war Nacht. Plötzlich hielten wir an und ich sah mein Auto zerfetzt in einer Wiese liegen. Ich saß dort in diesem Auto, mein Kopf auf dem Lenkrad liegend. Es sprangen viele Menschen umher, alle wollen mir helfen, doch die Türen gingen nicht auf. Dann kam Feuerwehr und Notarzt, die Autotür wurde aufgeschnitten und mein Körper aus dem Wrack herausgeholt. Ich glaube, meine Seele war schon auf dem Weg, doch man hatte da oben anders beschlossen und sie wieder zurück in meinen Körper geschickt. Ich sah alles das aus einer ganz anderen Perspektive, sah es nicht als dass es mir passieren würde, ich erkannte nur mich als diese Person“.

Tobias stockt einwenig und fährt dann fort„Als ich dann auf dieser Trage war, da war plötzlich alles dunkel und Nacht, ich sah nichts mehr, nur die Stimmen um mich herum, die bekam ich zu hören, konnte sie allerdings nicht mehr einordnen“.

Tobias dreht jetzt seinen Kopf zu seiner Frau„sag, Sabine, spinne ich? Habe ich etwas abbekommen in meinem Gehirn? Habe ich geträumt und mir alles eingebildet?“

fragt er sie.

„Nein Tobias, nein, das hast Du nicht, Du spinnst nicht und es ist mit Dir auch alles in Ordnung, glaube mir“

antwortet sie ihm darauf................

Zu beziehen ist das Buch im Buchhandel,

bequem über den  

Book on Demand GmbH

 

viel Spaß beim lesen wünscht Euch Euer Luis Walter

 

Zurück

Anna  oder  Der Glaube macht Wunder wahr

 

Erschienen ist dieses Buch wieder beim BoD Verlag

ISBN: 9783839120903

 

Anna ist ein junges Mädchen deren Leidenschaft die Reiterei und ihr Pferd Black Mary ist.

Durch einen Reitunfall landet sie im Rollstuhl und ihr scheint so als ob alles Träume für die Zukunft verloren wären.

Ihr Angst ist so stark das sie sich weigert jegliche Art von Therapie mitzumachen, ja sogar ungehobelt wird.

Erst ein neuer junger Therapeut versteht es der jungen Anna begreiflich zu machen das es nur an ihr alleine liegt

ob sie eines Tages wieder auf ihrer Stute reiten kann............

Leseprobe:

 

..........Anna war ihr einziges Kind, sie hatten immer die Hoffnung, dass sie einmal auch den elterlichen Hof übernehmen könnte, einen geeigneten Mann finden würde. Ihr Traum war es immer einmal Pferde zu züchten. Und nun sollte das alles vorbei sein. Erst mal brach jede Hoffnung auf eine Genesung in ihnen zusammen. Sie waren inzwischen etwas über Fünfzig, sie hätten ihr noch großen Beistand leisten können, das war immer ihr Wunsch.

„Ich kann jetzt nicht nach Hause, komm, lass uns nach Maria Vesperbild fahren, lass uns diesen Umweg machen, vielleicht finden wir dort eine Antwort....“

flehte Annemarie ihren Mann noch an. Die Sonne warf schon ihre letzten Strahlen hellrot in den Horizont, es dunkelte langsam über das Land und Sepp wollte bei Nacht nicht gerne fahren wo er sich nicht auskannte.

„Wenn du meinst es würde unserer Tochter helfen, gerne fahre ich mit dir dort hin“

stimmte er seiner Annemarie dann doch zu. Und so fuhren die beiden mit ihrem Jeep in die Dunkelheit hinein, über die Landstraßen von Ulm nach Maria Vesperbild. Es war schon fast Nacht als sie dort ankamen, sie stellten ihren Wagen auf dem Parkplatz ab und gingen den schmalen dunklen Weg, hin zur vom Kerzenschein hell beleuchteten Grotte. Beide knieten auf die davor stehende Bank, falteten ihre Hände und beteten, ja flehten Maria um Hilfe an............

 

 

 

  


Kostenlose Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!