Es schreibt die Zeit Geschichte an einem jeden Tag,

manchmal sind es Gedichte, wie sie ein jeder mag.

 

Von Liebe und vom Leben, von Freud und auch von Leid,

vom Nehmen und vom Geben, alles zu seiner Zeit.

 

Sind es doch die Gefühle, ist es des Schicksals Hand,

alles das sind keine Spiele, die jemand mal erfand.

 

Sie setzen in uns Zeichen und geben uns die Kraft,

sie stellen uns die Weichen, wenn's auch nicht jeder schafft.

 

Auf des Glückes Hügel stehen wir gar zu gern,

manchmal bekommt es Flügel, und es zieht von uns fern.

 

Heut sehen wir die Sonne, morgen des Himmels Grau,

es gibt nicht nur die Wonne, nicht nur das helle Blau.

 

Lass uns nicht verdrießen, alles kommt wie es muss,

nichts gibt es zu vermiesen, es kommt wie's kommen muss!

 

 

    Das Krumbacher Stadtmagazin - Luis Walter     

 

 

 


Sie sind Besucher Nr.


Kostenlose Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!